ageff – Das eigenverantwortliche, „cheflose“ Unternehmen – Das ZUK Team begleitet den Wandel

Im September 2020 hat sich das Team der ageff GmbH in Freiburg auf den Weg gemacht, ein eigenverantwortliches, „chefloses“ Unternehmen zu werden. Wir vom ZUK Team haben sie ein Stück weit begleitet. Vom Visionsworkshop gibt es hier ein kleines Video.

ageff – Das eigenverantwortliche, cheflose Unternehmen - Vision
Schnappschuss aus dem Visionsworkshop am 23. September 2020 in Freiburg.
Ein Inhaber will sein Unternehmen an die Mitarbeitenden übergeben. Wie kann das gelingen?

Markus Franz war schon immer von Mitbestimmung und Eigenverantwortung überzeugt. Um sein Team für seine Vision zu gewinnen, haben wir einen eintägigen Workshop organisiert. Dazu hier ein kleines Video. Danke an Smart-Film-Media für die tolle Produktion!

Warum will der Inhaber sein Unternehmen abgeben?

Der ageff-Geschäftsführer Markus Franz begann 2009 als selbständiger Solartechniker. 2016 gründete er die ageff GmbH mit zwei Mitarbeitern. Heute sind es 15 Mitarbeiter*innen, der Umsatz wuchs jedes Jahr in zweistelligen Prozentzahlen. Statt aber einfach immer weiter zu wachsen liegt es Markus Franz am Herzen, ein stabiles Unternehmen mit glücklichen Mitarbeitenden zu erhalten. Hier sollte keiner über dem Anderen stehen und keiner erheblich mehr Last oder Verantwortung als der Andere tragen. Das ist die Vision eines zukunftsfähigen Unternehmen von Markus Franz.

Was hat das ZUK Team hier geleistet?

Der Wandel vom inhaber- zum mitarbeitergeführten Unternehmen ist ein radikaler Schritt. Ohne externe Hilfe fällt es schwer, so eine Reise zu beginnen. Und von oben herab funktioniert es schon gar nicht.

Markus Franz hatte bereits im Sommer 2020 mit Dirk Lenz über seinen Traum gesprochen. Thomas Zimmermann hat gemeinsam mit Dirk Lenz die Visionsentwicklung bei Markus Franz unterstützt und hat den Visionsworkshop für September 2020 konzipiert und gemeinsam mit Dirk Lenz moderiert. An diesem Tag wurde die generelle Bereitschaft des ageff Teams erfragt – und bestätigt. Das ZUK Team hat im Anschluss dem gesamten ageff-Team einen iterativen Entwicklungsplan für die Veränderung zum eigenverantwortlichen Unternehmen vorgestellt.

Wie geht es weiter?

Das Besondere an diesem Veränderungsprozess ist, dass die Entscheidung ganz bei den Mitarbeitenden liegt. Wie schnell, in welchem Umfang – das entscheiden weder der Chef noch wir als externe Organisationsentwickler.

Das ageff Team hat sich für einen „Testmonat“ Mitte 2021 entschieden. In diesem Zeitraum wird der Chef abwesend sein und das Team kann eigenverantwortliche Betriebsführung erproben. Danach reflektieren wir, wie es lief und welche Verantwortungsbereiche noch konkret verteilt werden müssen.

Kann das in unserem Unternehmen auch klappen?

Wenn die Geschäftsführung eine klare Vision hat, dann ist die Grundlage gelegt. Dabei, und bei der Begleitung der Belegschaft, bieten wir vom ZUK Team als externe Organisationsentwickler gerne unsere Unterstützung. Ob 5 oder 500 Mitarbeitende, ob Solartechnik oder Wohnungsbau. Sprechen Sie uns gerne an für ein kostenloses Erstgespräch: thomas.zimmermann@swapwork.de